071 971 31 55 oder 079 299 06 21

Elektro- und Ultraschall-Therapie

elektrotherapie

Die Elektro-Therapie beruht auf der stimulierenden Wirkung des elektrischen Stroms. Sie lockert die Muskulatur, regt die Durchblutung an und lindert Schmerzen. Sie wird sowohl bei akuten als auch bei chronisch-degenerativen oder chronisch-entzündlichen Prozessen eingesetzt.

Einsatzgebiete

• Rücken-, Muskel- und Sehnenschmerzen
• Gelenktraumata (z.B. Sprunggelenksdistorsion)
• Neuralgien (z.B. Arthrose, Ischias-Schmerzen)
• Verletzungen (z.B. Prellungen mit tiefliegendem Hämatom; Zerrungen)
• Verkümmerung (Atrophie) von Muskeln aufgrund eines Nervenschadens oder Inaktivität (z.B. nach Operationen an Achillessehne oder Kreuzband)
• Muskelentzündungen

Wirkung

• Schmerzlinderung
• Verbesserte Durchblutung
• Linderung von Hämatomen oder Schwellungen
• Verbesserung der Beweglichkeit
• Beschleunigtes Abheilen von Entzündungen
• Natürliche Wiederausrichtung der Muskel- und Sehnenstrukturen
• Muskelwiederaufbau

Vertiefte Informationen

Die Elektro-Therapie setzt wie die Akupunktur auf Gegenirritation: Schmerz wird mithilfe lokaler Vibrations- und Berührungsreize verringert. Dies funktioniert auch bei Neuralgien wie Arthrose, Ischias-Schmerzen und sogar Lähmungen.
Die Elektro-Therapie ist sanft und schmerzfrei. Die Kontraktionen der einzelnen Muskeln werden exakt herbeigeführt, indem auf der Haut befindliche Elektroden den Strom durch das Gewebe leiten.

ultraschall

 

Bei der Ultraschall-Therapie werden durch Schallwellen vergleichbare mechanische Effekte (Zug und Druck) erzielt, wie bei der klassischen Massage – allerdings in tiefer liegenden Strukturen und auf zellulärer Ebene. Zudem entsteht lokal Wärme, wodurch Stoffwechselrate und Durchblutung gesteigert werden.

Einsatzgebiete

• Rücken-, Muskel- und Sehnenschmerzen
• Arthrose (Gelenkverschleiss)
• Gelenktraumata (z.B. Sprunggelenksdistorsion)
• Sehnenansatzreizungen und chronische Sehnenentzündungen
• Akute Verletzungen (z.B. Prellungen, Verstauchungen, Tennisarm)
• Rheumatische Erkrankungen
• Gewebs- und Narbenverklebungen
• Knochenbrüche

Wirkung

• Schmerzlinderung
• Verbesserte Durchblutung
• Linderung von Hämatomen oder Schwellungen
• Verbesserung der Beweglichkeit
• Beschleunigtes Abheilen von Entzündungen

Vertiefte Informationen

Ultraschallwellen führen zu einer Erwärmung und zugleich einer mechanischen Stimulation des Gewebes. Das Ausmass der Erwärmung hängt von der Art des behandelten Gewebes ab. Wasserhaltiges Gewebe absorbiert die Schallwellen besser als Fettgewebe, erwärmt sich also stärker. Besonders ausgeprägt ist die Erwärmung an Knochengrenzen, weshalb die Ultraschall-Therapie bei der Therapie von Reizungen oder Entzündungen der Sehnenansätze, Knochenhautprellungen und anderen Verletzung hochwirksam ist. Je nach Therapieparameter steht bei der Ultraschallbehandlung eine thermische Wirkung oder eine Mikromassage im behandelten Gewebesegment im Vordergrund.

Elektro